Hummus

Klassischer Hummus Dip aus Kichererbsen

Wer bisher noch kein Hummus probiert hat, sollte dies spätestens jetzt tun.

Der Kichererbsen Dip ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Die kultige Hülsenfrucht gibt es schon längst in unseren Supermärkten und Discountern in verschiedensten Formen zu kaufen – egal ob getrocknet, vorgegart, eingelegt oder tiefgefroren. Kichererbsen sind gesund, denn sie besitzen nicht nur viel Eisen, Kalzium und Eiweiß, sondern sind auch reich an Ballaststoffen.

Der Anbau von Kichererbsen erfolgt vorwiegend in subtropischen Gebieten, vorallem in weiten Teilen Asiens und Australiens. Richtig bekannt geworden ist die Frucht durch ihren Ursprung aus der Levante-Küche. Eine Esskultur aus dem Nahen Osten und dem Abendland, die ähnlich wie spanische Tapas aus einer Vielzahl von kleinen Speisen besteht. Für das gemeinschaftliche und gesellige Essen nimmt man sich viel Zeit. Immer mehr Kreationen und Gerichte aus den Metropolen Tel-Aviv und Jerusalem fanden schlussendlich den Einzug in die deutschen Küchen der Foodies.

Kichererbsen sind echte Allrounder. Die wohl bekannteste Speise mit Kichererbsen dürfte, neben der ebenfalls sehr beliebten Falafel, der klassische Hummus sein. Dieser kann als Beilage zu Fleisch oder als Aufstrich für Brot, Wraps oder Pizza genutzt werden. Ich liebe Hummus als Aufstrich, z.B. auf orientalisch angehauchten Wraps mit Hähnchenbrustfilet mit frischen Salat und Gurken. Die Hülsenfrüchte passen aber auch gut zu Salat, Curry, Pasta oder Reis. Das nussige Aroma der Kichererbsen erlaubt zahlreiche Kombinationen.

Getrocknete Kichererbsen einweichen

Getrocknete Kichererbsen müssen mindestens 12 Stunden lang in Wasser oder Brühe eingeweicht werden und anschließend etwa zwei Stunden gegart werden, damit sie bekömmlich sind. Wer dafür keine Zeit hat, kann Kichererbsen bereits vorgegart und eingelegt in Konserven im Supermarkt kaufen. Ich persönlich nutze für meinen Hummus eingelegte Kichererbsen, da diese schlichtweg weicher sind als selbstgekochte Kichererbsen.

Hummus Dip Draufsicht mit Petersilie

Hummus

Klassischer würziger Hummus Dip, der nach Belieben auch mit Paprikapulver verfeinert werden kann.
Gericht Snacks
Land & Region Orientalisch
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 5 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 170kcal

Zutaten

  • 300 g Kichererbsen
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Tahin-Paste
  • 5 EL Wasser
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Kreuzkümmel
  • Chilipulver
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und gut durchmixen bis eine cremige Masse entsteht.

Pinterest Hummus Rezept Draufsicht

(Visited 606 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen