Flammkuchen Toast


Dieses clevere Flammkuchen Toast Rezept ist definitiv schneller zubereitet als sein Original des Elsässer Flammkuchens. Anders als das Original braucht diese Variante keinen Brotteig der hauchdünn ausgerollt wird, denn einfaches Toastbrot dient hier als Basis für den Belag.

Die Herkunft des Flammkuchens

Habt ihr euch eigentlich schonmal gefragt, woher der Flammkuchen seinen Namen hat? Es handelt sich hierbei doch weder um einen Kuchen, noch ist dieser feurig oder scharf?

Tatsächlich stammt der Flammkuchen aus dem Elsass und wurde bereits im Mittelalter von den Frauen im Dorf in einem großen Ofen mit offenem Feuer und lodernden Flammen bei 300 bis 400 Grad gebacken und anschließend mit Schinken und Zwiebeln belegt. Im französischen Raum wird der Flammkuchen als Tarte Flambée bezeichnet. Wie der Ursprung vermuten lässt, handelt es sich also um ein Arme-Leute-Essen.

Original Elsässer Flammkuchen

Die Original-Zutaten für den Elsässer Flammkuchen sind Zwiebeln, Schinkenspeck, Creme Fraiche und Sauerrahm und einem sehr dünn ausgerollten Brotteig.

Mittlerweile gibt es jedoch sehr viele verschiedene Abwandlungen zum originalen Belag, sowohl herzhaft als auch süß:

  • Kartoffeln und Porree & Lauch
  • Ziegenkäse und Feigen
  • Lachs, Meerrettich und Dill
  • Erdbeeren und Basilikum
  • Apfel und Ziegenkäse

Als passendes Getränk zum Elsässer Flammkuchen eignen sich frische Weißweine mit leichter Säure, z.B. Riesling, Chardonnay oder auch Federweißer.

Flammkuchen Toast – So geht’s

Wem das Herstellen von selbstgemachten Teig füür Pizza & Co. zu aufwendig oder zu schwer ist, der dürfte an diesem kleinen pfiffigen Flammkuchen Rezept seine wahre Freude haben. Diese schnelle Variante des beliebten Flammkuchen kommt nämlich ganz ohne Teig aus. Einfaches Toastbrot dient als Basis für den Belag.

In einer kleinen Schüssel Creme Fraiche und Saure Sahne vermischen und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Zwiebeln oder Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und jeweils die Hälfte dieser sowie des Schinkens in die Sahne geben.

Die rohen Toastscheiben mit Sahne bestreichen und mit Zwiebeln und Schinken bestreuen. Schließlich die bestrichenen Toasts mit dem geriebenen Käse bestreuen und für 20 Minuten bei 200 Grad Umluft im Ofen backen.

Flammkuchen Toast

Kein Flammkuchenteig benötigt, denn dieser wird durch Toast-Scheiben ersetzt. Super clever und schmecken mindestens genauso gut!
Gericht Hauptspeisen
Land & Region Deutsch
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 12 Stück
Kalorien 250kcal

Zutaten

  • 12 Scheiben Toast
  • 300 g Kantenschinken gewürfelt
  • 100 g Käse gerieben
  • 200 g Creme Fraiche
  • 200 g Saure Sahne
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch

Anleitungen

  • Creme Fraiche und Saure Sahne in einer Schüssel vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen.
  • Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Jeweils die Hälfte von den Frühlingszwiebeln und die Hälfte des Schinkens (ca. 150g) in die Sahnemischung unterheben.
  • Toasts mit der Sahnemischung großzügig bestreichen und mit den restlichen Frühlingszwiebeln und Schinken bestreuen. Zuletzt mit geriebenen Käse (z.B. Gouda, Mozzarella etc.) bestreuen.
  • Belegte Toasts für 20-25 Minuten bei 200 Grad Umluft im Ofen backen.

Pinterest Flammkuchen Toasts

 

(Visited 432 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen