Cesar Salat mit Bacon und Sumach-Dressing

Cesar Salat mit Bacon und Sumach-Dressing Nahaufnahme

Der Cesar Salat ist eines der bekanntesten Gerichte aus der amerikanischen Küche. Man findet diesen in allen möglichen Varianten vor, egal ob mit Hähnchen oder mit Bacon oder mit Sardellen oder fleischlos. Je nach Zutaten eignet sich der Salat daher als Snack, als Vorspeise oder auch als eigenständiger Hauptgang.

Woher kommt der Cesar Salat?

Das Rezept ist eine Erfindung des italienischen Gastronomie-Unternehmers Cesare Cardini. Dieser arbeitete in den 1920er Jahren als Koch und betrieb später mehrere Restaurants und Hotels in Kalifornien und Mexiko. Die Grundzutaten bestehen aus Römersalat, Croutons, Parmesan und einem speziellen Dressing.

Tatsächlich war das Rezept aus einer improvisierten Notlösung entstanden. Zur Zeit der Prohibition war das in der mexikanischen Grenzstadt Tijuana liegende Restaurant am US-amerikanischen Nationalfeiertag im Jahre 1924 so gut besucht, dass eine Menge Gäste bewirtet werden mussten. Seitdem existiert der weltbekannte Salat-Klassiker. Mit dem Vertrieb der originalen Cardini Salatsaucen wurde sein kleines Unternehmen auch über seinen Tod hinaus ein weltweiter Erfolg.

Woraus besteht das Original-Dressing?

Die Zutaten für das originale Dressing besteht aus:

  • Eigelb
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • Zitronensaft
  • Worcestersauce
  • Salz und Pfeffer

Alle Zutaten werden zu einer Emulsion aufgeschlagen. Damit erzielt man eine ähnliche Konsistenz und Struktur wie bei Mayonnaise.

Meine Dressing Variante

Und jetzt kommt der Clou! Meine Rezept-Variante besteht nicht aus diesem Original-Dressing. Warum? Weil ich die Ähnlichkeit zur Mayonnaise nicht mag und das Dressing doch sehr kalorienreich und meiner Meinung nach zu wuchtig ist für den knackigen Salat. Deshalb musste eine andere frischere Dressing-Option her.

Die finale Rezeptidee stammt ursprünglich aus einer Kochhaus Box. Die Kombination von salzigem Bacon, würzigen Parmesan und einem sauren Dressing rundet für mich die ganze Sache perfekt ab. Von den göttlichen und intensiv duftenden Knoblauch-Croutons mal ganz abgesehen, denn diese habe ich bei der Zubereitung schon fast alle aus der Pfanne genascht. Sobald du dieses einfache Dressing probiert hast, wirst du kein dickflüssiges Dressing mehr wollen.

Mein leichtes Dressing ist denkbar einfach zusammengrührt aus Sauerrahm, Parmesan, Sumach, eine Prise Zucker sowie Salz und Pfeffer. In dieser Kombination ist das Dressing deutlich kalorienärmer und passender. Aber moment mal, was ist Sumach?

Was ist Sumach?

Es handelt sich hierbei um ein Gewürz. Dieses hat einen fruchtigen, leicht herben und zitronigen Geschmack. Es eignet sich daher hervorragend um dem Dressing die gewisse Würze zu verleihen und die natürliche Säure zu unterstützen. Ich habe eine bereits fertige Gewürzmischung mit Kräutern (z.B. Thymian, Oregano etc.) verwendet. Das Gewürz ist optional und kann daher auch nur durch frische Kräuter ersetzt werden um den Geschmack zu heben.

Cesar Salat mit Sauerrahm Dressing und Sumach Gewürz

Cesar Salat mit Bacon und Sumach-Dressing

Hier sind nur die Grundzutaten aus dem originalen Cesar Salat Original entnommen, denn das Dressing wurde durch eine leichtere Variante ersetzt.
Gericht Salat
Land & Region Amerikanisch
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 290kcal

Zutaten

  • 1 Stück Baguette
  • 8 Scheiben Bacon
  • 4 Stück Römersalat kleine Salatherzen
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 g Saure Sahne
  • 50 g Parmesan oder nach Belieben
  • 1 TL Sumach
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Baguette in mundgerechte Würfel schneiden. Knoblauch pressen oder kleinschneiden. Eine Hälfte des Parmesan hobeln und die andere Hälfte in dünne Scheiben schneiden.
  • Croutons: Baguette mit Olivenöl, Knoblauch und Salz & Pfeffer in einer Schüssel vermengen und anschließend in einer Pfanne goldbraun anbraten.
  • Dressing: Saure Sahne, gehobelter Parmesan, Sumach-Gewürz, Prise Zucker und Salz & Pfeffer zu einem Dressing verrühren.
  • Salat waschen und in kleine mundgerechte Stücke zupfen. Salat in einer Schüssel mit dem Dressing gut durchmischen.
  • Baconscheiben halbieren und kurz knusprig in einer Pfanne anbraten.
  • Salatblätter mit Croutons und Bacon anrichten und mit restlichen Parmesanscheiben belegen.

Cesar Salat mit Bacon und Sumach-Dressing Pinterest Bild

(Visited 338 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen