Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara Pasta-Gericht Italienisch

Heute gibt es einen italienischen Klassiker: Spaghetti Carbonara.

Nudeln sind eines der vielseitigsten Lebensmittel der Welt. Es gibt so viele verschiedene Nudelarten und Soßen, sodass diese zu nahezu unendlichen Kombinationsmöglichkeiten führen. Neben der bekannten Speghetti Bolognese gehört die klassische Spaghetti Carbonara zu meinen Lieblingsgerichten.

Wir Deutsche sind ja der festen Meinung, dass eine Carbonara eine cremige Sahnesoße darstellt. Woher dieser Irrglaube kommt, kann man nur vermuten.

Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass uns dieser Irrglaube vermutlich durch die bekannten Fertigsoßen-Anbieter vermittelt wird. Tatsächlich besteht eine Carbonara nur aus Eiern, Parmesan und dem Kochwasser der Spaghetti. Wir benötigen daher weder Sahne noch Milch für die Zubereitung der Soße.

Spaghetti Carbonara im Pasta-Teller

So gelingt die perfekte Spaghetti Carbonara

Mit nur fünf Zutaten lässt sich eine authentische Carbonara kochen:

  • Spaghetti
  • Eier
  • Bacon
  • Parmesan
  • Knoblauch

Zusätzlich hierzu wird das Kochwasser der Pasta benötigt, sowie zum Verfeinern schwarzer Pfeffer und Petersilie.

Die Geheimzutat einer jeden Carbonara

Damit habe ich auch schon den wichtigsten Kniff bei der Zubereitung einer echten Spaghetti Carbonara verraten: das Kochwasser. Hebt nach dem Pasta-Kochen ein wenig Nudelwasser (ca. 100-200 ml) auf. Dieses Nudelwasser wird nach dem Anbraten des Bacon zusammen mit den Nudeln in die Pfanne gegeben und sorgt schließlich dafür, dass die Carbonara-S0ße schön cremig wird und die Eiermasse nicht sofort flockig stockt.

Passt generell bei der Zubereitung des Gerichts auf, dass Ihr nicht zuviel Salz verwendet. Das Nudelwasser kann wie gewohnt gesalzen werden. Als Richtlinie sagt man, dass etwa 10g Salz für 1 Liter Wasser verwendet werden kann. Für die Eiermasse sollte sodann aber im späteren Verlauf auf eine extra Prise Salz verzichtet werden, denn der Bacon ist ebenfalls sehr salzig.

Als Käse eignet sich grundsätzlich jeder Hartkäse, z.B. Parmesan (Grana Padano, Parmigiano Reggiano) oder Peccorino.

In einer originalen Carbonara wird kein gewöhnlicher Speck aus dem Nacken verwendet, sondern so genannter Guanciale (= Schweinebacke). Jeder andere handelsübliche Schweine-Speck, Pancetta oder eben Bacon tut es aber natürlich auch.

Spaghetti Carbonara Zubereitung Schritte

Weitere leckere Pasta-Gerichte findest du hier auf dem Blog.

Spaghetti Carbonara

Klassisch italienisches Pasta-Gericht, dass entgegen der deutschen Auffassung, nicht mit Sahne gekocht wird, sondern lediglich mit Eiern, Speck und Parmesan.
Gericht Hauptspeisen
Land & Region Italienisch
Keyword Pasta
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 390kcal

Zutaten

  • 250 g Spaghetti ungekocht
  • 2 Eier
  • 50 g Parmesan
  • 100 g Bacon
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Petersilie
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Nudeln kochen: Spaghetti nach Packungsanweisung kochen. Etwa 100 ml gesalzenes Kochwasser aufheben.
  • Vorbereitung: Knoblauch kleinschneiden oder pressen. Bacon in kleine Streifen oder Stücke schneiden. Eier, Parmesan und Pfeffer verquirlen.
  • Carbonara Soße: Bacon in einer Pfanne knusprig anbraten. Knoblauch hinzugeben und etwa 1-2 Minuten dünsten. Etwa 100 ml Nudelwasser und gekochte Nudeln hinzugeben, gut durchmischen und verquirlte Eiermasse hinzugeben. Alles kurz aufkochen und nach Bedarf mit Salz, Pfeffer, Parmesan und Petersilie nachwürzen.

Spaghetti Carbonara Pasta-Teller Pinterest

(Visited 160 times, 1 visits today)

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen