Mini Zimt Croissants

Pinterest
Facebook
Twitter
Diese süßen Mini Zimt Croissants sind der Hit als kleiner Snack zum Naschen oder als hippe Cornflakes-Alternative auf dem Frühstückstisch - oder sogar als kleine Überraschung in der weihnachtlichen Keksdose.
Mini Zimt Croissants

Nachdem wir bereits die kultigen Pancake Cereals ausprobiert haben und so begeistert waren, haben wir uns gleich nochmal schlau gemacht ob es nicht noch weitere Ideen gibt um den Frühstückstisch etwas aufzupeppen.

Auf Pinterest finden sich immer zahlreiche kreative Ideen, sodass man recht schnell fündig wird. Mini-Versionen von beliebten Gebäckstücken, z.B. Croissants, Zimtrollen oder Pfannkuchen, sind immernoch voll im Trend. Entweder als kleiner Happen für die Hand oder als Cereal bzw. Cornflakes-Alternative mit Milch in einer Schüssel. 

Zimt - Das aromatische Gewürz aus fernen Landen

Zimt ist ein Gewürz, das aus der Rinde von Zimtbäumen gewonnen wird. Es ist seit Jahrtausenden bekannt und wurde bereits im alten Ägypten und in der Antike als Heilmittel, Parfüm und Gewürz verwendet.

Es gibt verschiedene Arten von Zimt, die sich vor allem in ihrem Aroma und Geschmack unterscheiden. Der am häufigsten verwendete Zimt ist Cassia-Zimt, der aus China, Indonesien und Vietnam stammt. Er hat einen kräftigen, würzigen Geschmack und wird häufig in Kuchen, Plätzchen und Gebäck verwendet.

Es gibt auch Zimt aus Ceylon, der aus Sri Lanka stammt. Ceylon-Zimt hat ein feineres Aroma und einen milderen Geschmack als Cassia-Zimt. Er wird oft in größeren Mengen in der Küche verwendet und ist auch als „echter Zimt“ bekannt.

Zimt wird in vielen Bereichen verwendet, insbesondere in der Küche und in der Gesundheitspflege.

In der Küche wird Zimt hauptsächlich als Gewürz verwendet und kommt in vielen verschiedenen Gerichten und Süßspeisen vor, wie beispielsweise in Kuchen, Plätzchen, Gebäck, Müsli, Smoothies, Getränken, Suppen und Curries. Es gibt auch viele Rezepte für Zimt-Zucker, der zum Bestreuen von Gebäck oder zum Süßen von Getränken verwendet werden kann.

Zimt wird auch in der Naturheilkunde und in der Kosmetikindustrie verwendet. Es wird angenommen, dass Zimt entzündungshemmende und antioxidantische Eigenschaften hat und dass es bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels und bei der Gewichtsreduktion helfen kann. In der Kosmetik wird Zimt oft in Peelings, Duschgels und anderen Produkten verwendet, um die Durchblutung zu fördern und den Teint zu verbessern.

Obwohl Zimt in der Regel sicher ist, kann es bei bestimmten Menschen allergische Reaktionen hervorrufen oder bei übermäßigem Verzehr Magenbeschwerden verursachen. Es ist wichtig, die empfohlene Dosierung zu beachten und bei Bedarf mit einem Arzt oder Heilpraktiker zu sprechen.

Wozu passt Zimt?

Zimt passt gut zu vielen verschiedenen Lebensmitteln und Getränken. Hier sind einige Beispiele:

  • Obst: Zimt passt besonders gut zu Äpfeln, Birnen, Orangen und Mandarinen. Es eignet sich auch gut zum Würzen von Obstkompott oder -mus.
  • Gebäck und Süßspeisen: Zimt ist ein wichtiger Bestandteil von vielen Kuchen, Plätzchen und Gebäck, wie zum Beispiel Zimtsterne, Zimtschnecken und Apfelkuchen. Es eignet sich auch gut zum Würzen von Pudding, Eis und Müsli.
  • Getränke: Zimt kommt häufig in heißen Getränken wie dem bekannten Zimtlatte vor. Es eignet sich auch gut zum Würzen von Kaffee, Tee, heißer Schokolade und alkoholischen Getränken wie Glühwein.
  • Curries und Suppen: Zimt wird oft in asiatischen Curries und Suppen verwendet und verleiht ihnen eine würzige Note.
  • Fleisch: Zimt passt gut zu gebratenem Fleisch, insbesondere zu Hähnchen, Lamm und Rind. Es eignet sich auch gut zum Würzen von Fleischmarinaden.
  • Nüsse und Samen: Zimt passt gut zu Nüssen und Samen wie Mandeln, Cashewkernen, Sonnenblumenkernen und Kürbiskernen. Sie können die Nüsse und Samen in Zimt-Zucker-Mischungen einlegen oder Zimt in Müsli-Rezepten verwenden.
  • Schokolade: Zimt passt auch gut zu Schokolade und wird häufig in Schokoladengerichten und -getränken verwendet.
  • Gewürze: Zimt passt gut zu anderen Gewürzen wie Vanille, Kardamom, Nelken, Ingwer und Muskat. Es eignet sich besonders gut für Gewürzkuchen, Gewürzplätzchen und andere Gewürzgerichte.

Mini Zimt Croissants als Weihnachts-Plätzchen

Besonders pfiffig finden wir diese Mini Zimt Croissants aus Blätterteig mit Zimt-Zucker-Mischung.

Und jetzt kommt der Clou: Die kleinen Leckerbissen sind nicht nur ein einfacher Snack oder eine Alternative für die Müsli-Schüssel, sondern auch eine super Idee zum Verschenken an Weihnachten.

Dieses Jahr kommt in die Plätzchenbox für die Familie ein bisschen mehr Abwechselung als sonst. Die süßen kleinen Mini Croissants bekommen nämlich einen Zucker-Zimt Mantel und eignen sich daher ganz hervorragend als Weihnachtsplätzchen-Alternative.

Und es wird immer besser: Das Rezept kann nicht nur in 15 Minuten gezaubert werden, sondern es enthält auch nur 3 Zutaten:

  • Blätterteig
  • Zimt
  • Zucker
Zimt und Zucker Plätzchen Croissants
Mini Zimt Croissants

So faltest du die Croissants aus dem Blätterteig:

  1. Eine Packung Fertig-Blätterteig sollte für ca. 50 Stück Mini-Croissants reichen. Die Fertigpackungen haben etwa 300g Teig.
  2. Der Teig wird horizontal in vier lange Streifen geviertelt bzw. geteilt.
  3. Von jedem Teigstreifen werden nun kleine spitze Dreiecke abgeteilt.
  4. Jedes Dreieck wird ausgehend von der breiten Endseite zur Spitze hin aufgerollt.
Blätterteig in Dreiecke schneiden un rollen

Weitere Rezepte zum Ausprobieren:

Zubehör für Hobby-Köche:

Mini Zimt Croissants

Süßer Snack oder pfiffige Cereals-Alternative für's Frühstück
Gericht Süßspeisen
Land & Region Deutsch
Keyword Plätzchen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 50 Stück
Kalorien 20kcal

Zutaten

  • 1 Pk. Blätterteig
  • 3 EL Zucker
  • 3 EL Zimt

Anleitungen

  • Blätterteig ausrollen und Dreiecke (ca. 3-4cm lang) ausschneiden.
  • Blätterteig-Dreieck wie ein Croissant von der breiten Seite zur Spitze aufrollen.
  • Zucker und Zimt vermischen und Croissants darin wenden.
  • Croissants auf ein Backblech legen und bei 170 Grad Umluft ca. 10 Minuten backen.

Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links. Bei Kaufabschluss erhält Jinxkitchen.de eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten




Cookie Consent mit Real Cookie Banner