Hokkaido-Kürbis Suppe

Pinterest
Facebook
Twitter
Jeden Herbst aufs neue läutet die Kürbis Saison ein. Dann wird wieder der Kochlöffel geschwungen und aus Hokkaido und Butternut wird eine köstliche Kürbissuppe gezaubert.
Hokkaido Kürbis Suppe mit Creme Fraiche

Ich wollte die Suppe bewusst sehr einfach und simpel halten. Entgegen der meisten Vorschläge habe ich daher auf die Verwendung von Kartoffeln, Kokosmilch oder Ingwer verzichtet. Die Basis meiner Kürbis Suppe bildet eine einfache Gemüsebrühe. Der Geschmack des Kürbis wird allein durch ein wenig Muskatnus hervorgehoben.

Die Rezept-Idee zu dieser Suppe habe ich tatsächlich im Kühlregal im Supermarkt meines Vertrauens gefunden. Ernsthaft! Dort gab es fertig abgepackte und eingeschweißte Packungen mit saisonalen Gemüsesorten. An der Hokkaido Kürbis Packung war eine Rezeptempfehlung angeheftet, welche mich hierzu inspiriert hat. Ich muss außerdem zugeben, dass die intensive, schon fast leuchtende orange Farbe des Kürbisses mir bereits viele Meter weit entfernt schon ins Auge gefallen ist.

Vorteile des Hokkaido Kürbis

Nun das liegt wahrscheinlich daran, dass die relativ dünne Schale beim Kochen recht schnell weich wird und daher bedenkenlos mitverzehrt werden kann. Hokkaido Kürbisse werden zudem nicht allzu groß und sind daher mit einem Gewicht von 500g bis 1,5 kg handlich im Gegensatz zu seinen anderen Artgenossen die mehrere Kilogramm schwer werden können. Schließlich passt sich diese milde Kürbissorte vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen an und harmoniert besonders gut mit Ingwer und Chili.

Kürbis Suppe - So geht's

Mit einem scharfen Messer schneidest du den Kürbis in etwa 2 bis 3 cm große Würfel.

Schäle die Zwiebel und den Knoblauch und schneide diese in kleine Stücke.

In einem großen Topf schwitzt du die Zwiebeln und den Knoblauch kurz an und gibst anschließend den Kürbis dazu.

Das Gemüse im Topf kannst du nach wenigen Minuten mit Gemüsebrühe ablöschen und etwa 20 Minuten mit Deckel kochen.

Anschließend die Sahne hinzugeben, kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer und nach Belieben mit Muskat würzen. Creme Fraiche eignet sich hervorragend als Topping.

Weitere Kürbis Suppen Rezepte beinhalten Kokosmilch, Weißwein oder Zitronensaft. Neben den typischen Gewürzen wird die Kürbis Suppe auch mit Zucker, Zimt oder Curry gewürzt. Beliebte Kräuter und Gewürze in der Kürbis Suppe sind frischer Ingwer, Koriander und Chili.

Weitere Rezepte zum Ausprobieren:

Zubehör für Hobby-Köche:

Hokkaido-Kürbis-Suppe

Cremige Herbstsuppe mit Hokkaido-Kürbis und schlichter Gemüsebrühe - keine Kokosmilch wie man es sonst kennt!
Gericht Suppen
Land & Region Deutsch
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 220kcal

Zutaten

  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Anleitungen

  • Kürbis in mundgerechte kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und jeweils in kleine Stücke schneiden.
  • Das Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel & Knoblauch kurz anschwitzen. Anschließend den kleingeschnittenen Kürbis dazugeben und ebenfalls kurz anbraten. 
  • Das Gemüse im Topf mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 20 Min. mit Deckel kochen.
  • Anschließend die Sahne hinzugeben, kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer und nach Belieben mit Muskat würzen. Creme Fraiche nach Bedarf als Topping.
Pinterest Hokkaido Kürbis Suppe

Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links. Bei Kaufabschluss erhält Jinxkitchen.de eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten




  • Rezepte suchen